Rasse-Portrait - Hund & Pferd Schwätzler

Eigenschaften des Entlebucher Sennenhundes

Bonny im Parcours

Der ungemein lebhafte und bewegliche Hund sucht eine Aufgabe und die Anerkennung seiner Familie, in die er vollständig integriert sein will. Er ist ein treuer Kamerad und guter Freund, nicht zuletzt auch zu Kindern. Sein ganzes Wesen ist darauf ausgerichtet, es seinem Herrn immer recht zu machen. Dies prädestiniert ihn für die verschiedenen hundesportlichen Aktivitäten, wie z.B. die Ausbildung zum Begleit-, Sanitäts-, Katastrophen-, Fährten- sowie Lawinenhund oder Agility. Er braucht sportliche Menschen die Zeit für ihn haben. Auch wenn der Entlebucher Sennenhund ein sehr leichtführiger Hund ist, der spielerisch rasch lernt, so braucht er doch wegen seines lebhaften Temperaments eine konsequente Erziehung. Eine besondere Freude ist zu sehen, mit welch treuem Blick der Entlebucher Sennenhund zu seinem Herren aufschaut, um sich von dessen Zufriedenheit mit dem Geleisteten zu überzeugen.

Für eine Zwingerhaltung ist der Entlebucher Sennenhund durch die enge Bindung an seine Familie völlig ungeeignet.

Rassestandard

Der Entlebucher Sennenhund ist mit bis zu 52 cm Größe und 20–30 kg Gewicht der kleinste der vier Sennenhund-Rassen, zu denen auch der Appenzeller Sennenhund, der Berner Sennenhund sowie der Große Schweizer Sennenhund gehören. Sein Fell ist stockhaarig, das Deckhaar ist kurz, fest anliegend, hart und glänzend, dichte Unterwolle, dreifarbig: Grundfarbe schwarz mit möglichst symmetrischen (gelb- bis bräunlich-rostroten) lohfarbenen und weißen Abzeichen. Die Ohren sind hängend, nicht zu groß, hoch und relativ breit angesetzt.